© StadtGeschichte Künzelsau e.V.       2017  I  2018  I  2019  I  2020  I  2021
22
Die Stadt Künzelsau und vier ihrer Teilorte liegen im schönen Kochertal auf einer durchschnittlichen Höhe um etwa 210 m ü.NN.  Die anderen sieben Teilorte erstrecken sich oberhalb des Kochertals auf der idyllischen Hohenloher Ebene in einer durchschnittlichen Höhe von rd. 420 m ü.NN. Der Kocher ist ein rechter Nebenfluss des Neckars. Künzelsau ist die Kreisstadt des Hohenlohekreises und liegt ca. 40 km östlich von Heilbronn. Die Stadt Künzelsau ist eine der sieben Zentren der Region Heilbronn-Franken innerhalb des baden-württembergischen Regier- ungsbezirks Stuttgart. Künzelsau hat mit seinen 11 Teilorten derzeit mehr als 15.000 Einwohner und ist ein starker Wirtschaftsstandort mit mehreren  weltmarktführenden Familienunternehmen sowie einem vielfältigen Bildungs-, Kultur- und Freizeitangebot. Aus Künzelsau stammen eine Reihe berühmter Persönlichkeiten oder lebten hier u.a.:  aus der Künstlerfamilie Sommer gingen im 17. und 18. Jahr- hundert bedeutende Bildhauer, Baumei- ster und Kunstschreiner hervor; der Vollender des Ulmer Münsters, Professor August Beyer, das Turn-Ass Eberhard Gienger und der ESA-Astronaut  Dr. Alexander Gerst wurden in Künzelsau geboren. Der Schriftsteller Hermann Lenz (1913- 1998), Georg-Büchner-Preisträger 1978, wuchs hier auf und verarbeitete u.a. seine Erinnerungen an Künzelsau und Hohenlohe in seinem literarischen Werk. 2017 feiert auch Künzelsau den 250. Geburtstag des Schriftstellers und Satirikers Carl Julius Weber (1767 – 1832), der hier mehrere Jahre wohnte und das Oberamt Künzelsau in der württembergischen Ständeversammlung 1820 – 1824 vertrat. Sein Meisterwerk „Demokritos, der lachende Philosoph“ wird heute noch gedruckt.  Mit Prof. Dr. hc. mult. Reinhold Würth und Carmen Würth sowie Albert und Ursula Berner hat Künzelsau zwei herausragende Unternehmerehepaare, die sich auch im kulturellen und sozialen Bereich stark engagieren und denen die Ehrenbürgerschaft der Stadt verliehen wurde. Beitrag verfasst vom Mitglied Claus Brümmer
Ein kurzer Überblick zu Künzelsau
Zur Geschichte von Künzelsau - unsere Angebote
K Ü N Z E L S A U E R   Z E I T S T R A H L - eine kurze Geschichtschronik, zumeist in Stichworten  -  Dem interessierten Leser wird mit diesem Zeitstrahl ein kurzer Überblick über die abwechslungsreiche Geschichte der im nordöstlichen Teil Baden-Württembergs gelegenen Stadt Künzelsau vermittelt.                                                                            
S T A D T G E S C H I C H T E  Künzelsau von A - Z  Haben Sie schon immer mal nach Wissenswertem aus der Geschichte unserer Stadt gesucht ? Hier finden Sie kürzere oder auch längere Beiträge zu den angegebenen Themen, zu bedeutenden Menschen, Bauwerken und Ereignissen.
Stadtgeschichte Künzelsau - Zeitstrahl >> Stadtgeschichte Künzelsau - Zeitstrahl >> Stadtgeschichte Künzelsau von A-Z >> Stadtgeschichte Künzelsau von A-Z >>
Stadtgeschichte  Künzelsau  Town History  of Künzelsau
POTTED HISTORY OF KÜNZELSAU - a short chronicle, mainly in brief snippets - This potted history offers the interested reader a brief overview of the diversified history of Künzelsau, a town in the North-East of Baden-Württem- berg.
A short overview of Künzelsau The town of Künzelsau and four of its associated villages lie in the attractive Kocher valley at about 210m above sea level. The remaining seven villages are spread over the Hohenlohe plateau above the Kocher valley at an average elevation of 420m. The Kocher is a right-hand tributary of the Neckar. Künzelsau is the council town of the Hohenlohe region and lies approx. 40km east of Heilbronn. The town is one of the seven centres of the Heilbronn-Franken area under Stuttgart regional administration in Baden Württemberg. Künzelsau with its 11 villages has today a total population of over 15,000, and is a successful economic location with several world-leading companies and a wide selection of educational, cultural and recreational activities. A number of famous personalities  were born or lived in Künzelsau : The artistic Sommer family included sculptors, architects and wood carvers during the 17th and 18th centuries, Professor August Beyer who completed the Cathedral in Ulm, Olympic gold medal gymnast Eberhard Gienger and the ESA astronaut Dr. Alexander Gerst. The author Hermann Lenz (1913- 1998), winner of the Georg Büchner Prize in 1978, grew up here and included his memories of Künzelsau and Hohenlohe in his literary works. In 2017 Künzelsau celebrated the 250th anniversary of the birth of the author and satirist Carl Julius Weber (1787-1832) who lived here for several years and represented Künzelsau in the Württemberg Assembly from 1820 to 1824. His masterpiece "Demokritos, the laughing philosopher" is still published today. Künzelsau has two outstanding entrepreneur families :Prof. Dr. hc. mult. Reinhold Würth and Carmen Würth and Albert and Ursula Berner, who are also very active in cultural and social activities and have been declared honorary citizens of the town. Text compiled by our member Claus Brümmer Translated from the original German text by Paul Lyons
To the history of Künzelsau - our selections
Künzelsau Town History - Time Line >> Künzelsau Town History - Time Line >>